apfelkiss.de

Ca. 2005 fing ich damit an, mich ernsthaft mit der Nutzung meines eigenen Obstes zu beschäftigen. Erst den Eigenbedarf an selbstgemachten Apfelsaft zu decken. Dann das Obst als Tafelobst zu verwerten. Hierzu kam ich immer wieder auf die Frage: Wie lager ich mein Obst am besten ein, um möglichst den ganzen Winter etwas davon zu haben? Ein Lagerkeller / Schuppen war vorhanden, jedoch war immer die Gefahr von Lagerschäden (Mäusebesuch/Faulstellen/Druckstellen) zu erkennen. Es musste ein Lagerbehältnis her, welches gut zu hantieren ist und folgende Vorteile hat.

  • maussichere Konstruktion
  • stapelbar
  • einlagige Lagerung für leichteres Auszusortieren
  • einlagige Lagerung für möglichst wenig Druckstellen am gepflückten Obst
  • für andere Nutzungsarten geeignet (Kartoffel, Karotten, sonstige Feldfrüchte)
  • leicht zu reinigen: einfach mit dem Schlauch absprühen, mit der Wurzelbürste mechanisch reinigen und trocknen lassen, bevor eingelagert wird
  • in eigener Werkstatt zu fertigen
  • nachhaltig, da aus heimischen Hölzern

Nehmen Sie Ihre Gartenfrüchte also selbst in die Hand, hier wissen Sie zumindest was dran und drin ist.

 


zapfständer

Als ich die ersten Bag-in-Box Behältnisse ca. 2006 für meinen Hausbedarf abfüllte, stellte sich die Frage, wie kann ich den Saft am besten und sichersten aus der Verpackung ausschenken. Also musste ein Gestell her, welches ebenso in eigener Werkstatt zu fertigen war und für die 5l und 10l Behältnisse zu verwenden ist. Der Zapfständer ist aus heimischer Fichte hergestellt, mit Leinöl geölt und mit Branding versehen.